Jürgen Wirtgen Stiftung und die Stefan Wirtgen Stiftung

Zwei „Start-up-Stipendien“ an Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Unternehmertum und ein ausgeprägtes Gründungs-Mindset sind für eine Volkswirtschaft wichtig. Immer wieder schaffen es Gründer unterschiedlichste Innovationen zur Marktreife zu bringen und damit etablierte Unternehmen herauszufordern. Die Folge ist ein Wettbewerb um die besten Ideen, welcher den Fortschritt einer Gesellschaft fördert. Es ist daher volkswirtschaftlich sinnvoll das Interesse und die Motivation zur Gründung eines Unternehmens und die dazu erforderlichen Kompetenzen zu fördern.

Mit den “Start-up-Stipendien“ unterstützen die Wirtgen Stiftungen zwei junge Studentinnen im Rahmen eines Masterstudiengangs theoretische betriebswirtschaftliche Aspekte mit ihrer eigenen Geschäftsidee praktisch zu verbinden. Dabei sind Module wie Produktentwicklung und Projektmanagement, Geschäftsmodelle und Finanzwesen sowie Vertrieb, Marketing, Unternehmensführung und Präsentationstechniken feste Bestandteile des Curriculums. Bei der Vergabe der Stipendien wurde ein besonderer Wert auf soziale Aspekte, Regionalität, ehrenamtliches Engagement und den Innovationsgrad der Geschäftsidee gelegt.

Die Wirtgen Stiftungen wünschen den beiden Jungunternehmerinnen viel Begeisterung bei dem Aufbau ihres eigenen Unternehmens und viel Erfolg bei ihrem Studium.

Weitere Informationen zum Studiengang „Start-Up Development“ (MBA) finden Sie auf den Seiten der Hochschule-Bonn Rhein-Sieg.