Solarparks in Portugal. Die Kraft der Sonne und des Marktes nutzen.

< zurück zur vorherigen Seite

 

Solarparks in Portugal. Die Kraft der Sonne und des Marktes nutzen.

Ein Meilenstein in der Wachstumsstrategie im Bereich der erneuerbaren Energien ist das neue Engagement von WIRTGEN INVEST in Portugal in zweierlei Hinsicht. Zum einen hat das Projekt eine neue Dimension. So entstehen zurzeit an verschiedenen Standorten Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 200 MWp. Die Gesamtfläche der Anlagen wird die Größe von mehr als 500 Fußballfeldern betragen und in unterschiedlichen Größenordnungen Solarstrom produzieren.

Zum anderen liegt dem Projekt ein neues Gesamtkonzept zugrunde. WIRTGEN INVEST hat nicht nur mit Partnern in Portugal und Deutschland das Gesamtprojekt erworben, sondern übernimmt auch aktiv Aufgaben bei der Errichtung und dem Betrieb. So steht das Konzept der PV-Pipeline auf drei Beinen: Wirtschaftlichkeit, Sozialverträglichkeit und Umweltfreundlichkeit. Da Portugal auf die subventionslose Photovoltaik setzt, basiert die Wirtschaftlichkeitsberechnung auf dem Prinzip der Netzparität und einer hundertprozentigen Direktvermarktung. Im Sinne der Umwelt werden die gesamten Anlagen nach dem Ende der Laufzeit von 30 Jahren rückstandsfrei rückbaubar sein.

Nach dem Engagement in drei Solarkraftanlagen in Tschechien hat sich Wirtgen Invest im Oktober 2017 entschlossen einen Windpark zu bauen.Windkraft ist in Skandinavien neben Wasserkraft als erneuerbare Energieform etabliert und ausgereift.