Windpark Laxåskogen. Frischer Wind für erneuerbare Energien.

< zurück zur vorherigen Seite

 

Windpark Laxåskogen. Frischer Wind für erneuerbare Energien.

Der Windpark Laxåskogen im Südosten Schwedens ist weltweit das erste Projekt von WIRTGEN INVEST im Bereich Windenergie.
Nach drei realisierten Solarkraftanlagen in Tschechien entschloss sich WIRTGEN INVEST im Oktober 2017 zu dem Bau des Windparks.
Der Bau der insgesamt sieben Turbinen mit einer Nabenhöhe von 135 Metern und einer Gesamthöhe von 200 Metern begann im Frühjahr 2018. Im Februar 2019 konnte der Windpark, bestehend aus sieben Hochleistungsturbinen mit je 3,6 Megawatt, planmäßig an den Start gehen.

Die Produktion der ersten beiden Monate liegt jetzt schon über der Planung. Dennoch wird die ursprüngliche Prognose einer Jahresleistung von rund 82.500 MWh beibehalten. Das entspricht der Fahrleistung von über 413 Millionen Kilometer eines normalen PKWs oder der Versorgung von über 20.000 Vier-Personen-Haushalten.
Insgesamt werden nach OECD-Berechnungen rund 36.000 CO2 im Jahr eingespart. Ein wichtiger Beitrag zur Schonung der Umwelt.

Windkraft ist in Skandinavien neben Wasserkraft als erneuerbare Energieform etabliert und ausgereift. Der Windpark Laxåskogen wird ohne staatliche Förderung auskommen und sich im normalen Wettbewerb mit allen Energieanbietern beweisen.

WIRTGEN INVEST sieht in der Windkraft in Schweden ein Investment mit hohem Zukunftspotenzial.

Der Windpark Laxåskogen im Südosten Schwedens ist weltweit das erste Projekt von WIRTGEN INVEST im Bereich Windenergie.
Nach drei realisierten Solarkraftanlagen in Tschechien entschloss sich WIRTGEN INVEST im Oktober 2017 zu dem Bau des Windparks.